Spieglein, Spieglein an der Wand.... und die Wunder

 

 

Wunder gibt es immer wieder aber eine

Garantie gibt es dafür nicht mehr....denn

das erste Märchen lautete:

Tischlein deck dich........

 

 

 

 

 

Ursula Kaiserin, Rübenkoppel 1, 23564 Lübeck

Barmer Ersatzkrankenkasse

Schmiedestr.

Lübeck

Vorbereitungs-Schreiben/ Information* 2016 

 

Lübeck, Samstag, 27. April 2002

 

Märchen / Verteiler an die Ärzteschaft und Apotheken

Please let this writing be translated quite exactly into all languages worldwide.

 

Sehr geehrte Zahnärzte, sehr geehrte Apotheker, sehr geehrte Friseure, sehr geehrte Herrschaften,

nicht jeder Mensch wird dieses Schreiben Ihrer Kaiserin richtig verstehen können, jedoch meine Person hofft, dass dieses Schreiben mindestens die halbe sogenannte zivilisierte Bevölkerung verstehen kann.

Sie werden vermutlich informiert sein darüber, dass Ihre Kaiserin als eine Art Sachbearbeiterin tätig ist, jedoch ihr "Chef" über allem und über allen steht.

Diese Aufgabe reicht bis hin zur Schöpfung hinein und beinhaltet auch eine beratende Funktion Ihnen und dem Herrn gegenüber, welcher bereits tätig geworden ist.

Es geht im Großen und Ganzen um ein einmaliges Märchen, welches jeden Menschen, der auf Gottes Erden bleiben darf oder auch in Gottes Gnaden oder Ungnaden gehen muss, einbeziehen soll.

Um einen vernünftigen Anfang zu finden, liegt bereits ein komplettes Konzept auch den Verantwortlichen vor, welches vermutlich akzeptiert wurde und durch den Herrn ausgeführt werden wird.

Hier in Lübeck soll ein Anfang gemacht werden, jedoch vermutet Ihre Kaiserin ganz stark, dass der Inhalt dieses Schreibens sehr schnell wohl landesweit umgesetzt werden könnte.

Das Märchen, welches sich erfüllen soll, vermutlich in nur vierundzwanzig Monaten, beinhaltet das "Vertauschen der Hochzeitspaare".

Philosophen werden sicherlich weiter denken und wissen, dass es um die Verbindung aller Rassen und Kulturen handelt.

Aus diesem Grunde muss Ihre Kaiserin ihre Tätigkeit nun ausgleichend im Ausland/ Ortswechsel HH* unverzüglich ausführen können, um aus diesem Gefahrenkreis herauszukommen, in dem besonders meine Person* (nicht mehr aktuell) und die Person des Kaisers steht.

Auch der König steht dann an der Spitze gefolgt von der wahren Geistlichkeit.

Viele von Ihnen werden wissen und erkannt haben, dass sich jeder Mensch in dem Gefahrenkreis(e)* bewegte und noch bewegt, darum weiter vorsichtig fortzufahren ist aber nicht blockiert werden darf, denn Wissen ist Macht.

Aus diesem Grunde geben Sie bitte ausschließlich das folgende Schreiben an Menschen ab, die dieses Vorwort nicht verstehen werden und auch nicht verstehen könnten.*(nicht mehr aktuell)

Bemerken muss Ihre Kaiserin jedoch kurz, dass das bereits erfolgte "Tauschen" als ein Ehebruch zu ahnden ist, denn die Zehn Gebote, die hatten und haben bis zum heutigen Tage Gültigkeit, wobei kein Mensch seine eigenen Gesetze zu machen hatte!

Anschluss-Schreiben:  

Ursula Kaiserin

Lübeck, 27. April 2002

Verteiler nach Abgabe durch Bestätigung vereinzelnder Wunder/ Begebenheiten* 2016

 

 

Meine lieben Mitmenschen,

Ihre Kaiserin möchte vorrangig den Frauen, die sichtlich die größere Last dieser Gesellschaft haben tragen müssen, Hilfe bieten.

Jedes Weib und jede Frau, die sich den Mann einer anderen Frau stahl, ob nun verheiratet oder wieder geschieden, ob tätig als Mätresse oder auch nicht, wird hier auf Gottes Erden lernen, dass solch eine Rechnung nicht aufgehen kann und nicht aufgehen wird und auch, dass nun diese Rechnung bezahlt werden muss.

Diese Art von Weibern werden ihre Nase nicht mehr lange hoch tragen, dafür wird Ihre Kaiserin Sorge tragen!

Die Waffen gehen nun vorrangig an die Frauen, welche sich dann später entscheiden können, ob sie ihren Mann zurückhaben wollen oder es vorziehen werden, einen richtigen Mann zu bekommen.

Diese Art von Mensch, die rücksichtslos und ohne Skrupel in eine Familie oder Ehe mit ihren Waffen eingedrungen ist, diese Weiber werden sich nun der Moral Ihrer Kaiserin unterwerfen müssen und das für einen längeren Zeitraum.*

In dieser Zeit werden Sie sich als Angesprochene bitte überlegen, welche Menschen durch Sie als vermutlich überwichtige Person getroffen wurden; es werden Jugendliche, sogar Kinder und Kleinkinder sein, die nur Ihretwegen ohne die benötigte Sicherheit haben aufwachsen müssen und nur durch Ihre Existenz schwerer zu tragen hatten und weiterhin schwerer tragen werden als es vorgesehen war; was auch besonders für die schönen Frauen gilt, die Sie scheinbar besiegt hatten.

Hätte es Sie nicht gegeben, dann wäre es für diese Menschen in deren Leben ganz anders gewesen und vieles hätte sich in so manch einem Leben ganz anders zugetragen*.

Sie werden sich nun darüber diesbezüglich Gedanken machen müssen; auch der labile Mann an Ihrer Seite wird sich diese Gedanken zu machen haben.

Sollten Sie nun Kinder durch diese Verbindung in die Welt gesetzt haben, dann sind diese Kinder nicht Ihre Sicherheit, die belohnt wird, denn Vorrang wird immer die Frau und die Kinder haben, welche direkt* durch den Herrn bestimmt waren.

Nun sollen nicht die Menschen, die aus solch einer Verbindung kommen, die nächste Last tragen müssen, jedoch sollten diese Menschen wissen, dass Nachahmung keinesfalls empfohlen wird aber sie deswegen jedoch nicht weniger wert sind als andere.

Genau dafür haben nun diese skrupellosen* Weiber Sorge zu tragen und zwar deren ganzes Leben lang.

Ihre Kaiserin hat vor solchen Weibern keine ehrliche Achtung und keinen Respekt; daran wird sich auch nie etwas ändern, jedoch ist die Meinung meiner Person kein Maßstab für die meisten Menschen und somit dürfte solchen Existenzen das Leben weiter ermöglicht sein, zumal es nicht wenige sein werden.

Für Ihre Kaiserin bleiben solche Weiber, auch wenn denen später geholfen werden würde, Menschen zweiter Klasse solange sie leben werden, daran ist nichts mehr zu ändern.

Gemessen an solch einer genannten Dreistigkeit und Heimtücke soll dann der Knüppel Ihrer Kaiserin zuschlagen, wobei Ihre Kaiserin nicht den Grad der Härte kennt und auch nicht bestimmt.

Alle anderen Frauen werden nun durch in Kraft treten des Knüppels aufgefordert, sich von dem sogenannten Geschlechtsverkehr für eine Zeit lang zu verabschieden und Abstand zu halten.

Folgende Maßnahmen sollen ergriffen werden:

Ihre Kaiserin empfiehlt ein bereits genanntes Puder, Penatencreme oder Niveacreme,
(natürliche Produkte)* welche Sie täglich benutzen sollten, um zu Ihrer eigentlichen Schönheit zurückzufinden und um sie wiederzuerlangen.

Sie können auch einen geeigneten Friseur aufsuchen und dort vor Ihrem Spiegelbild sitzen und sich frisieren lassen. Gehen Sie bitte auch zu einem Zahnarzt, auch dort soll eine wichtige Schönheitspflege erfolgen; Ihre Zähne sollen natürlich schön wachsen und erscheinen.
Sie brauchen nicht gleich bei Ihrem Zahnarzt in den Spiegel schauen, wenn Sie es vielleicht nicht verkraften können. Bei ganz zerbrechlichen Persönlichkeiten wird der Zahnarzt vielleicht nicht nötig sein und Sie werden ohne Dritte eine Hilfe erfahren.

Das Gleiche gilt auch für so manch einen Mann, jedoch haben die Frauen erst einmal diesbezüglich Vorrang, zumal die Männer Vorrang auf den richtigen Arbeitsplatz haben.

Sollte sich die Brust einer Frau zurückgebildet haben oder noch nie sehr ausgeprägt gewesen sein, dann wird empfohlen, einen BH mit Bügel zu tragen, den ganz zerbrechliche Frauen auch bitte nachts tragen sollten.

Die künstlichen Hormone sollten nun abgesetzt werden, (Pille) da es im Normalfall zu einem Geschlechtsverkehr durch den Knüppel/ die Super-Hexe* Ihrer Kaiserin nicht mehr kommen wird bis hin zu einem Widerruf, der später erfolgt.

Männer, die sehr stark unter einer Glatze leiden, sollten sich bemühen, dass die Medien durch die psychologische Steuerung auch des Hormonhaushaltes* und somit durch eine Machtposition in die benötigten Schranken verwiesen werden.

Das Wichtigste ist das Gesicht, die Zähne, die Stimme und die Haare einer Frau, gefolgt von der Schulterbreite, Brustgröße, Hand- und Fußgröße, selbstverständlich auch ist die Körpergröße wichtig, wobei die Übergröße einer Frau für einen normalen Mann schwer in Betracht gezogen werden kann.

Für Kinder und Jugendliche wird es sich ebenfalls nach und nach in dieser Weise abspielen.

Die Herrn der Schöpfung erhalten den entsprechenden Brief erst nach oder während der Auslandsreisen Ihrer Kaiserin.

Das benötigte Medikament für diese Körperformung liegt den Ärzten nicht unbedingt vor, weil ein Kind nicht unbedingt informiert sein muss, besonders wenn es noch klein ist.

Möglicherweise genügt Ihnen auch schon das Lesen dieses Briefes für das Wirken der leichten und schwerwiegenden Veränderungen.

Eine Generalüberholung des gesamten Körpers und Körperbaus wird erst erfolgen, wenn sich das Märchen für alle zusammen erfüllt. (Einheitliche Rasse)

Sollten Sie dann in einer Beziehung und Ehe unglücklich gebunden sein oder sich zu einem anderen Partner hingezogen fühlen (auch via die TV)*, dann dürfen Sie Ihre Partnerschaft erst verlassen, wenn Ihr Ehepartner seine eigene Sicherheit zurückbekommen und sein Einverständnis dazu gegeben hat, anderenfalls ist die Geistlichkeit hinzuzuziehen.

Jedoch ist dann auch gleich für die Zukunft zu beachten, dass durch den Vollzug des ehelichen Verkehrs eine Trennung nur noch in Ausnahmefällen bei dem Papst in Rom durch eine Annullierung der Ehe möglich sein wird.
Ältere Frauen sollten sich nicht mehr auf eine irdische Partnerschaft einstellen und sich auf das nächste Leben vorbereiten.

Ebenso sollten ältere Herrschaften von dem Geschlechtsverkehr ganz absehen und sich ebenfalls langsam auf das nächste Leben einstellen.

Fahren Sie vorerst parallel fort mit einer gesünderen und natürlicheren Ernährung und vermeiden Sie gemischte Säfte mit Zusätzen bei Jogurt, Milchprodukten und Frühstücksutensilien mit künstlichen Aufbaustoffen sowie Zusätze in Süßigkeiten und
Milchpulver, zu viel Fleisch und vieles mehr, denn das zweite Märchen heißt:

Spieglein, Spieglein an der Wand ......... wobei es keine (irdische*) geborene Königin in diesem Märchen gibt.

Die Weiber wird Ihre Kaiserin bei guter Führung mittragen, jedoch hält sie den eigentlichen Aufenthaltsort für diese immer offen, wobei der Mann ihr immer in der Regel folgen wird und umgekehrt!

Eine Abtreibung übersteigt die Kompetenzen auch Ihrer Kaiserin und ist nur noch mit einer Schaufel, die auch als Ermahnung vor dem Arbeitsamt Lübeck liegt, zu bewältigen.

Für bereits ausgeführte Abtreibungen und Genmanipulationen kann man nur noch bemerken, dass wohl der Mann im Hause gefehlt hat!

 

Dokument wurde überarbeitet, welches ebenfalls seiner Zeit vorausgegangen ist aber diese Sachlage Voraussetzung für das einmalige Märchen bleiben wird, jedoch möglicherweise noch nicht ganz spruchreif sein könnte.* 2016* 2018*